Quickfinder Touren

erweiterte Suche

Hotels am Arlberg

Hotels Arlberg
Hotels mit sehr guten Bewertungen für Ihren Wanderurlaub finden Sie auf: www.hotels-arlberg.com
mehr

Planet-Outdoor Live!

webcam_sommer14
Jetzt NEU! Wetterbericht und Live Bilder aus zahlreichen Tourengebieten
mehr

Auf den Roßstein

Roßsteinnadel von Nordosten, von der Tegernseer Hütte; hinten Karwendel. Altbekannte Bergwanderung auf dem einfachsten Weg zur Tegernseer Hütte und zum Roßstein; im Gipfelbereich Trittsicherheit notwendig; nordostseitiger Anstieg, eher die Schattenseite von Roß- und Buchstein. (Autor: Horst Höfler, Gerlinde M. Witt)
Wandern Frühling Sommer Herbst
Länge der Tour 13 km
Höhendifferenz 900 m
Dauer 4 h
Schwierigkeit Mittel
Tourencharakter Meist wird ja der südseitige Anstieg zu Roß- und Buchstein publiziert. Er ist der landschaftlich schönere. Aber er gibt sich zweifelsohne recht steil und sonnig, sprich schweißtreibend. Es sei jedoch erwähnt, dass man auch von diesem Südanstieg (der zwischen Gasthaus Bayerwald und Glashütte beginnt), vom Sonnberg aus um den Roßstein westlich herumgehend die einfache Nordroute zur Tegernseer Hütte erreichen kann. Man muss also nicht über den »abgespeckten«, gesicherten Steig in den Sattel zwischen Roß- und Buchstein hinauf. Die Nordroute zum Roßstein weist einen Trumpf auf - Man hat mit der Buchsteinhütte eine Zwischenstation, kann also theoretisch dreimal während der Tour einkehren, was einen urgemütlichen Wandertag verheißt. Dass der Schlussanstieg in den Sattel zwischen Roß- und Buchstein Altweibersteig genannt wird, sollte nicht weiter verdrießen. Denn die Aussicht von der Tegernseer Hütte und erst vom Roßsteingipfel ist eine der schönsten in den bayerischen Voralpen. Wetterstein, Karwendel, Guffert, aber auch der eine oder andere firnbedeckte Zentralalpengipfel sind die Glanzstücke dieser Schau. Falls Sie auch der Buchstein reizen sollte und Sie keine Erfahrung im Felsgehen haben: Lassen Sie die Finger davon. Die Aufstiegsrinne ist durch die vielen Begehungen derart glatt, dass man selbst bei trockenem Gestein höllisch aufpassen und gut hinsteigen muss, um nicht auszugleiten. Das ganze mag ja früher einmal nur Schwierigkeitsgrad I gewesen sein. Auf Grund der »Marmorierung« aber darf man diese Stelle inzwischen gut und gerne mit »II« bewerten. Der Buchstein bietet eigentlich keine bessere Aussicht als sein unschwieriger Bruder und ist es nicht wert, dass man sich durch einen Ausrutscher eine Verletzung oder gar Schlimmeres zuzieht.
Beste Jahreszeit Frühling, Sommer, Herbst
Ausgangspunkt Parkplatz an der B 307 am Ausgang des Schwarzenbachtales (etwa 820 m), ca. 2,5 km westlich von Wildbad Kreuth.
Kartentipp Topogr. Karte Bad Tölz-Lenggries u. Umgebung, 1 - 50 000, BLVA; Kompass-Wanderkarte 08 (Tegernseer Tal), 1:30 000.
Verkehrsanbindung Von Norden über Rottach-Egern und Kreuth, von Süden über den Achenpass.
Einkehrtipp Buchsteinhütte (1271 m), privat, bewirtschaftet von Anfang Dezember bis Mitte November, etwa 50 Schlafplätze, Tel. - 08029/244; n Tegernseer Hütte (1630m), DAV-Sektion Tegernsee, bewirtschaftet von Mitte Mai bis Mitte Oktober, etwa 30 Schlafplätze, Tel.: 0175/4115813.
Für das Hochladen eigener Bilder bitte registrieren/anmelden.

Vom Parkplatz an der B 307 wandert man in Nordwestrichtung am Schwarzenbach entlang taleinwärts. Schon nach kurzer Zeit beginnt auf der Westseite des Baches ein Wanderweg, der uns die Fahrstraße – und damit auch eventuell gar zu wild fahrende Bergradler – erspart. Nach ungefähr dreieinhalb Kilometer Strecke mündet der Weg in eine Forststraße. Man folgt ihr über drei Kehren hinweg aufwärts, bis rechts ein Sträßchen in Richtung Buchsteinhütte abzweigt. Bereits 200 Meter davor beginnt links hinauf der Weg zur Tegernseer Hütte. Durch Wald, über Wiesen, später durch latschenbewachsenes Gelände führt der Steig in die Gasse zwischen Buchstein (links) und Roßstein, durch die in Kehren die Hütte erreicht wird. An der Nord- und an der Westseite des Buchsteins gibt es ein paar Kletterrouten zwischen IV. und VII. Schwierigkeitsgrad. Es kann also gut sein, dass man im allerletzten Teil des Aufstiegs »FelsentigerInnen« bei ihren mehr oder weniger eleganten Kletterzügen beobachten kann. Von der Hütte in Westrichtung auf schrofigem Steig (unschwierig, dennoch Trittsicherheit erforderlich) zum Gipfelkreuz des Roßsteins. Abstieg - Auf den Anstiegsrouten.

Hier können Sie sich den GPS-Track in verschiedenen Formaten downloaden:

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.



Diese Tour kann auch am Handy abgerufen werden.
Hierfür bitte diesen Link in Ihrem Handy-Browser eingeben:
www.planetoutdoor.de/mobile/53372

Diese und weitere Touren finden Sie in folgendem Buch:


Bayerische Wanderberge zwischen Isar und Inn
Zwischen Isar und Inn, im Karwendel, den Tegernseer-, Schlierseer- und Bayrischzeller Bergen, im Rofangebirge und im Brandenberger Kamm gibt es vielfältige Wandergebiete. 40 ausgesuchte Bergwanderungen führen zu beliebten Zielen – doch nicht nur auf bekannten Pfaden. Vorgestellt werden stets die landschaftlich schönsten Varianten. Zusätzlich machen echte Geheimtipps den Band zur Touren-Fundgrube. Alle Routenbeschreibungen sind gewürzt mit Alpingeschichte und Kultur.




Weitere Buchtipps für diese Region:


Die schönsten Radtouren mit Kindern in Oberbayern
In diesem Buch werden Kind gerechte Radtouren in Oberbayern vorgestellt. Die Streckenauswahl richtet sich an Familien, die mit dem Hänger unterwegs sind oder mit älteren Kindern, die schon selber fahren. Die nicht zu langen Routen führen auf verkehrsarmen Wegen zu Kind gerechten Zielen: Bäder, Seen, Spielplätze, Freizeitparks, Märchenwald etc. Natürlich darf auch eine zünftige Einkehr nicht fehlen.




Die schönsten Tagesausflüge Isarwinkel, Tegernseer und Schlierseer Berge
Dr. Wilfried und Lisa Bahnmüller Die schönsten Tagesausflüge Isarwinkel, Tegernseer und Schlierseer Berge Wandern, Radfahren, Baden, Einkehr, Kultur 14.95 € Interessante Kulturspaziergänge, Brauchtum, Bootsfahrten, Berg- und Radtouren: Ihr Freizeitführer mit den besten Tipps für Isarwinkel, Tegernsee und Schliersee. 96 Seiten, ca. 100 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Broschur mit Fadenheftung




Winterwanderungen in den bayerischen Voralpen
Es muss nicht immer Pistenaction sein, wenn man den Winter in den Bayerischen Hausbergen genießen will. Immer mehr Menschen wollen die Berge sanft erleben, vor der verschneiten Kulisse der Bayerischen Alpen wandern oder sogar auf einem geräumten Weg eine der vielen auch im Winter geöffneten Hütten ohne großen Trubel besuchen. Dieses Buch bietet eine Auswahl der schönsten winterfesten Touren. Und während die Skifahrer mit Vorliebe im Wochenendstau stehen, kommen die Winterwanderer in der Regel auch mit Bus und Bahn an ihr Ziel.




Zwergerl-Touren
Robert Theml Die schönsten Zwergerl-Touren Wanderungen für die Kleinsten zwischen Allgäu und Berchtesgadener Land 12.95 € Mit Vorschulkindern zu Hütten und Almen in den Bergen? Auf den schönsten Touren zwischen Allgäu, Oberstdorf und Salzburg in diesem Wanderführer gar kein Problem! 96 Seiten, ca. 100 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Broschur




Mountainbike Treks – Tegernsee und Karwendel
Jan Führer, Achim Zahn Mountainbike Treks – Tegernsee und Karwendel 24.95 € Das Revier im Karwendel und Mangfallgebirge lockte schon Braunbär Bruno magisch an. Auf seinen Fährten finden Biker heute die schönsten Flecken der unberührten Bergwelt. 192 Seiten, mit CD, ca. 140 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Wochenendtouren in den Nordalpen
Michael Pröttel Bruckmanns Tourenführer Wochenendtouren in den Nordalpen Allgäu, Berchtesgaden, Tirol 19.95 € 15 traumhafte Wochenendtouren in den Nordalpen: stille Rundwanderungen, aussichtsreiche Durchquerungen oder anspruchsvolle Überschreitungen – für jeden Anspruch etwas. 192 Seiten, ca. 180 Abbildungen, Format 12,0 x 18,5 cm, Broschur mit Fadenheftung




Die schönsten Wanderungen mit dem Bayern-Ticket
Wie wärs mit einer Wandertour ins Blaue Land um Murnau? Ins romantische Isartal ? In den Pfaffenwinkel? Oder zum König-Ludwig-Weg? Gehen Sie doch einmal mit dem DB-Bayernticket auf Entdeckungstour im oberbayerischen Alpenvorland. 35 kurzweilige Tourenziele zwischen den Amergauer und Chiemgauer Alpen versammelt dieser neue Wanderführer. Jedes gut erreichbar, denn Ihr Ticket gilt auch in der Bayerischen Oberland Bahn, den S-Bahnen des MVV und den meisten RVO-Bussen.




Wandern an Flüssen und Seen
Was gibt es schöneres als im Sommer an Flüssen und Seen entlang zu wandern? Eigentlich nur das erfrischende Bad am Ende der Wanderung. Das Autorenteam Wolfgang Taschner und Michael Reimer hat 40 überwiegend familienfreundliche Genusstouren zwischen Allgäu und Berchtesgaden zusammengestellt – entlang an Flüssen, Klammen und Seen. Zu jeder Tour gibt es eine Karte sowie Infos zu Anfahrt, Wegverlauf, Schwierigkeit, Dauer und weiteren Highlights am Wegesrand.




Die schönsten Mountainbiketouren für Langschläfer im Alpenvorland
Sie fühlen sich morgens um neun Uhr aus ihrer Tiefschlafphase gerissen? Als sportlicher Langschläfer können jetzt in Ruhe aufwachen und gemütlich frühstücken, bevor sie zu diesen Mountainbike-Touren aufbrechen. Für alle Morgenmuffel unter den ungeübten Bergradlern und ambitionierten Freizeitfahrern präsentiert dieser neuer Radführer 30 Touren in Oberbayern. Nicht über vier Stunden lang, mit Übersichtskarte, Detailkarten, Tourensteckbrief und Infos zur Einkehr.




Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein wenn Sie einen Kommentar verfassen wollen.
klaus62
  11.06.2008
  21:54 Uhr
Die Höhenangabe scheint nicht zu stimmen. Vom Talort zum Gipfel sind es etwa 880 Hm.

 
Hot-Spots in der Nähe:

Hirschberg (Bayern)

Der Hirschberg ist ein 1670 Meter hoher Berg in den Bayerischen Voralpen südlich des Tegernsees.

Leonhardstein

Der Leonhardstein ist ein mit 1.449 Metern recht niedriger, wegen seiner markanten Form jedoch auffallender Berg in den Tegernseer Bergen bei Kreuth.

Seekarkreuz

Das Seekarkreuz ist ein 1.601 m hoher Berg in den Bayerischen Voralpen.

Schildenstein

Der Schildenstein ist ein 1.613 m hoher Berg im Mangfallgebirge in Bayern. Der Gipfel ist in einer leichten Wanderung von Wildbad Kreuth über die Gei

Achenpass

Der Achenpass ist ein 941 m hoch gelegener Gebirgspass in den Bayerischen Alpen, einem Teil der Alpen in Deutschland.

Liste der Alpenpässe

Die Liste der Alpenpässe zeigt eine Auswahl der Gebirgspässe in den Alpen, die mindestens eine Höhe von 1.000 m über dem Meeresspiegel erreic

Geierstein

Geierstein im Hintergrund Brauneck und Benediktenwandgruppe

Blauberge

Die Blauberge sind Teil des oberbayerischen Mangfallgebirges und befinden sich etwa 11 km südlich des Tegernsees. Der Grat der Blauberge bildet einen

Wallberg

Der Wallberg (1.722 m ü. NN) liegt im Mangfallgebirge in den Bayerischen Voralpen.

Risserkogel

Plankenstein (links) und Risserkogel (Mitte) im Winter
Tegernsee-Schliersee-Wendelstein
Hier kann man alles machen – in der Tegernsee-Schliersee-Wendelstein-Region: die Seele baumeln lassen, Bot fahren auf den Seen oder Biken und Wandern nach Herzenslust. In dieser Gegend zwischen Seen und Bergen werden Sie Bayern ganz sicher kennen lernen.

Ihre Route planen:





Hier haben Sie die Möglichkeit alle wichtigen Informationen mit Karte zu dieser Tour als kompaktes PDF herunterzuladen und auszudrucken, damit haben Sie einen perfekten Begleiter für diese Tour.

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.
Startseite Touren Deutschland Bayern Oberbayern Tegernsee-Schliersee-Wendelstein