Quickfinder Touren

erweiterte Suche

Hotels am Arlberg

Hotels Arlberg
Hotels mit sehr guten Bewertungen für Ihren Wanderurlaub finden Sie auf: www.hotels-arlberg.com
mehr

Planet-Outdoor Live!

webcam_sommer14
Jetzt NEU! Wetterbericht und Live Bilder aus zahlreichen Tourengebieten
mehr

Auf den Stoffelberg

Während der Blütezeit im Frühjahr ist die Tour zum Stoffelberg am schönsten.(Bild: Bernhard Irlinger) Einfache, aussichtsreiche Familienwanderung über dem Niedersonthofner See. Zu Beginn durch ein Bachtal mit herrlichen Wasserfällen, dann über aussichtsreiche Höhen und Wiesen. (Autor: Bernhard Irlinger)
Wandern Frühling Sommer Herbst
Länge der Tour 9 km
Höhendifferenz 395 m
Dauer 3 h
Schwierigkeit Leicht
Tourencharakter Zu Beginn führt die Tour durch das schattige Waldtal des Falltobels, das mit eleganten Kaskaden und Wasserfällen überrascht. Dann gewinnen wir über weite Wiesen, die im Frühjahr in einem bunten Blumenkleid erstrahlen, die Höhe des Stoffelbergs. An seinem Fuß liegt der glasklare Niedersonthofner See und durch das Illertal reicht der Blick tief in die Allgäuer Alpen.
Beste Jahreszeit Frühling, Sommer, Herbst
Ausgangspunkt Das Ortszentrum von Niedersonthofen am Westufer des gleichnamigen Sees.
Endpunkt Wie Ausgangspunkt.
Kartentipp Topografische Karte 1:50000 des Bayerischen Landesvermessungsamtes, Blatt Kempten und Umgebung.
Markierungen Wanderwegweiser und Farbmarkierungen.
Verkehrsanbindung Mit dem Auto südlich von Waltenhofen auf der B19 der Beschilderung nach Niedersonthofen folgen. Busverbindung von Waltenhofen und Kempten (Bahnstation) nach Niedersonthofen.
Einkehrtipp In Rieggis und Niedersonthofen.
Makierung Wanderwegweiser und Farbmarkierungen.
Für das Hochladen eigener Bilder bitte registrieren/anmelden.

In Niedersonthofen folgen wir vom Parkplatz vor dem ehemaligen Rathaus der Hauptstraße. Vorbei an der Kirche und bald geradewegs auf dem Sträßchen »Am Angerfeld« (Wegweiser Wasserfall, Rieggis) zu einer Kreuzung.
Hier rechts (Wegweiser Wasserfall, Rieggis) auf der »Mühlenbergstraße« am Gasthof Engel vorbei zu einer Weggabelung unterhalb des Holzach-Stüberls. Wir halten uns links und an der nächsten Weggabelung rechts. An einer Kehre wechseln wir geradeaus auf einen Weg (Wegweiser Wasserfall), der nach einem kurzen Anstieg in einen schmalen Steig übergeht.
Nach ca. 100m folgen wir dem mit einem roten Pfeil gekennzeichneten Pfad links abwärts in den Falltobel. Nun auf einem herrlichen Weglein durch das Tal bis zur Kreuzung vor dem vierten Steg. Vor uns stürzt ein rauschender Wasserfall in das Fels-Amphitheater im Talschluss. Wir gehen rechts über den Bach (Wegweiser Rieggis) und folgen dem schmalen Steig durch den steilen Waldhang zu einer Wegkreuzung. Hier rechts (Wegweiser Rieggis) aufwärts, bald im Rechtsbogen über die Wiesen zu einem Teersträßchen und auf ihm rechts nach Rieggis. Im Dorf auf die Hauptstraße kurz nach rechts, dann links ab (Wegweiser Hauchenberg) und an der Weggabelung vor der Kapelle geradewegs aufwärts. An der Wegkreuzung auf dem Bergkamm gehen wir rechts zu den Bauernhöfen (Wegweiser Stoffelberg) und folgen vom zweiten Hof einem nach links ansteigenden Feldweg. Wir durchqueren von gelben Markierungen geleitet zwei Zäune und wandern am Waldrand auf einem schmalen Weg rechts zu einer Teerstraße. Wenige Schritte nach links und dann rechts auf einem Steig (Wegweiser Stoffelberg) zu einer Weggabelung. Geradeaus (Wegweiser Stoffelberg) zu einer Wegkreuzung, von der wir rechts zum nahen Gipfelkreuz auf dem Stoffelberg (1063m) hinaufsteigen.
Über die Gipfelwiese führt uns das weiterhin gelb markierte Weglein nach Süden abwärts. Nach einem Waldstück am Rand einer Wiese nach rechts und dann links eines Zauns im Zickzack abwärts zu einem Wirtschaftsweg, dem wir abwärts zu einer Teerstraße folgen. Auf ihr rechts (Wegweiser Niedersonthofen) durch Stoffels hinab zu einer Kreuzung. Dort kurz nach links und danach rechts auf einen Fußweg (Wegweiser Niedersonthofen). Vor einem Bauernhof halten wir uns rechts, steigen auf schmalem Weg zu einer Fahrstraße ab und gehen auf ihr links zu einem Kreuz unter Kastanienbäumen. Nun rechts auf einem schmalen Weg abwärts zu einer Teerstraße, die links in das nahe Ortszentrum von Niedersonthofen führt.

Hier können Sie sich den GPS-Track in verschiedenen Formaten downloaden:

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.



Diese Tour kann auch am Handy abgerufen werden.
Hierfür bitte diesen Link in Ihrem Handy-Browser eingeben:
www.planetoutdoor.de/mobile/50474

Diese und weitere Touren finden Sie in folgendem Buch:


Oberallgäu und Kleinwalsertal
Am Oberlauf der Iller und an ihren wilden Nebenflüssen liegen das Oberallgäu und das zu Österreich gehörende Kleinwalsertal. Berühmte Urlaubsorte wie Oberstdorf, malerische Dörfer, romantische Seen und beeindruckende Berge machen die Region zum beliebten Ferienziel für Naturliebhaber. Dank der vielfältigen Geologie bietet das Oberallgäu mit seinen sanften Blumenbergen und schroffen Kalkzinnen abwechslungsreiche Wanderziele für jeden Geschmack und jedes Können.




Weitere Buchtipps für diese Region:


Winterwandern im Allgäu
Im Land des Märchenkönigs Ludwig II. gibt es auch im Winter viel zu entdecken. 35 Touren für die ganze Familie führen durch eine reizvolle Landschaft mit schroffen Felsmassiven und sanften Hügelketten. Auf einigen Touren ist die Abfahrt mit dem Schlitten möglich – ein Vergnügen für die ganze Familie. Zu jeder Tour gibt es neben der genauen Wegbeschreibung und Tourenkarte bewährte Tipps zu Einkehr, anderen winterlichen Aktivitäten und Kultur vor Ort.




Allgäu
Im Allgäu radelt man auf gut beschilderten Wegen, vorbei an mächtigen Bauernhöfen, durch Weiden, Weiler und Naturschutzgebiete, entlang an Seen und Flüssen – und das alles ohne allzu große Anstrengungen. Nur selten sind größere Steigungen zu überwinden, ein grandioses Voralpenpanorama entschädigt jedoch für jede Anstrengung. Die einmalige Kulisse bietet in einer der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands ein intensives Naturerlebnis.




Wandern an Flüssen und Seen Allgäu
Bernhard Irlinger Wandern an Flüssen und Seen Allgäu Die 40 schönsten Genusstouren 19.95 € Ob rauschend und tosend oder still verträumt – erleben Sie die Kraft des Wassers auf 40 traumhaften Wanderungen zu den schönsten Flüssen und Seen im Allgäu. 144 Seiten, ca. 140 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Hits für Kids im Allgäu
Elke Homburg, Karin Lucke-Huss Hits für Kids im Allgäu 60 Freizeittipps für die ganze Familie 12.95 € Funparks, Erlebnisbäder, Kletterhallen, sanfte Landschaft: Wie das Allgäu zwischen Badeseen, Kräuterwanderungen und Brauchtum Kinder bezaubert, weiß dieser Freizeitführer. 168 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Format 12,0 x 18,5 cm, Broschur mit Fadenheftung




Vergessene Pfade im Allgäu
Das Allgäu gilt zu Recht als eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands, als Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Doch trotz alljährlicher Touristenströme gibt es in der wildromantischen Allgäuer Bergwelt auch noch einsame Wege zu entdecken. Gerald Schwabe nimmt Sie mit auf die schönsten Panoramawege und Gipfel des Allgäus, abseits des Trubels, und zeigt Ihnen das Allgäu von seiner stillen Seite. Mit vielen praktischen Tipps und stimmungsvollen Bildern.




Die schönsten Wanderungen mit Kindern im Allgäu
Wandern mit Kindern will gut vorbereitet sein. Denn ohne vergnügliche Höhepunkte kommt schnell Langeweile auf. In diesem Band finden sich 35 familiengerechte Touren in den Allgäuer Bergen, von der Tour durch die reißende Breitachklamm bei Oberstdorf bis zur erlebnisreichen Familienwanderweg bei Hindelang mit zahlreichen Spielgeräten. Alle Touren führen zu einer reizvollen Almwirtschaft oder zu Bademöglichkeiten und garantieren großen Familienspaß.




Allgäuer und Lechtaler Alpen
Alpine Schmankerl gesucht? Voilà! Herrliche Höhenstrecken wie der berühmte Heilbronner Weg. Klettereldorados à la Rote Flüh, Steilgrasberge mit seltenen Bergblumen. Dieser Genusswanderführer präsentiert sie alle – die schönsten und abwechslungsreichsten Touren in den Allgäuer und Lechtaler Alpen. Mit einfachen Alpwanderungen für Familien mit Kindern bis hin zur Besteigung großer Gipfel für ambitionierte Bergwanderer und vielen Tipps am Rand der Tour.




Bregenzerwald
Der Bregenzerwald im Nordosten des österreichischen Voralbergs bietet - von einer hügeligen Mittelgebirgslandschaft geprägt - von Wiesen und Flüssen bis hin zu schroffen Bergen mit Hochgebirgscharakter alles, was das Wanderherz begehrt. Besonders reizvoll sind Wandertouren während der farbenprächtigen Frühjahrsblüte. Wandern im Bregenzerwald heißt landschaftlichen und kulinarischen Hochgenuss erleben. 35 Touren für die ganze Familie.




Ostallgäu
Kaum eine Region bietet dem Wanderer eine solch abwechslungsreiche Tourenpalette: vorbei an malerischen Seen und über sanfte Hügel im Ostallgäuer Alpenvorland bis hinauf zu den Hochgipfeln der Allgäuer und Ammergauer Alpen und Tannheimer Berge. Bernhard Irlingers Auswahl von 30 Touren reicht von einfachen Wegen durch die Vorberge über Wanderungen durch alpines Gelände – dank Seilbahn für jedermann zu meistern – bis zu anspruchsvollen Gipfelbesteigungen für erfahrene Bergsteiger.




Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein wenn Sie einen Kommentar verfassen wollen.

Es sind noch keine Kommentare zu dieser Tour vorhanden.

 
Hot-Spots in der Nähe:

Blender (Berg)

Der Blender ist ein 1.072 m ü. NN hoher Berg im Kürnacher Wald im Landkreis Oberallgäu (Bayern, Deutschland).

Steineberg (Allgäu)

Steineberg vom Bärenköpfle (1463 m) aus gesehen

Schwarzer Grat

Der Schwarze Grat ist mit 1.118 m ü. NN der höchste Berg im Regierungsbezirk Tübingen, dem südöstlichen Teil von Baden-Württember

Grünten

Der Grünten (auch als „Wächter des Allgäus“ bezeichnet) ist ein 1.738 Meter hoher Bergrücken bei Sonthofen in Bayern.

Stuiben

Der Stuiben (1.749 m ü. NHN) ist ein Berg der Nagelfluhkette in den Allgäuer Alpen. Vom Gipfel aus bietet sich ein faszinierender Run

Hochgrat

Der Hochgrat ist ein 1832 m hoher Gipfel der Allgäuer Alpen. Er ist der höchste Berg der Nagelfluhkette und der Hausberg von Oberstaufen.

Rubihorn

Das Rubihorn ist ein 1957 Meter hoher Berg in den Allgäuer Alpen. Er liegt östlich von Oberstdorf und gehört zusammen mit dem Nebelhorn zur so gena

Breitenberg (Berg bei Hindelang)

Der Breitenberg bei Hinterstein (Gemeinde Bad Hindelang, Landkreis Oberallgäu, deutsches Bundesland Bayern), gehört innerhalb der Allgäuer Alpen zu

Iseler

Der Iseler ist ein 1.876 Meter hoher Berg im Allgäu. Er ist der Hausberg von Oberjoch und Bad Hindelang. Er gehört zur Kühgundgruppe, deren höchst

Hochhäderich

Der Hochhäderich (auch Hoher Häderich) ist ein 1566 m hoher Gipfel der Allgäuer Alpen. Er ist der westlichste Berg der Nagelfluhkette.
Oberallgäu
Das »Natur-Erlebnis« Oberallgäu in einer sonnenreichen, alpinen, im Winter schneesicheren Region mit Bergseen wie dem großen Alpsee! Ob Entspannung und Ruhe oder Action und Spaß – im Oberallgäu findet der Feriengast von allem etwas!

Ihre Route planen:





Hier haben Sie die Möglichkeit alle wichtigen Informationen mit Karte zu dieser Tour als kompaktes PDF herunterzuladen und auszudrucken, damit haben Sie einen perfekten Begleiter für diese Tour.

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.
Startseite Touren Deutschland Bayern Allgäu Oberallgäu