Quickfinder Touren

erweiterte Suche

Hotels im Zillertal

hotels_zillertal_sommer
Jetzt die besten Hotels im Zillertal mit Hotel- bewertungen für Ihren Wanderurlaub finden:
www.hotels-zillertal.com
mehr
Bruckmanns Outdoorführer

Planet-Outdoor Live!

webcam_sommer14
Jetzt NEU! Wetterbericht und Live Bilder aus zahlreichen Tourengebieten
mehr

Von Lahnstein nach Koblenz

Kurz vor Lahnstein bietet sich diese idyllische Ansicht von der Lahn. Abwechslungsreiche Streckenwanderung; breite Wege wechseln mit Pfaden. In der Ruppertsklamm ist der Wegverlauf teilweise durch Seile gesichert und bei Regen rutschig. (Autor: Tassilo Wengel)
Wandern Frühling Sommer Herbst
Länge der Tour 13 km
Höhendifferenz 475 m
Dauer 4 h
Schwierigkeit Mittel
Tourencharakter Als geologische Rarität ist die Ruppertsklamm ein sehr beliebtes Ausflugsziel bei Lahnstein. Durch diese Felsschlucht führt der Rheinsteig dieser Etappe in Richtung Koblenz.
Beste Jahreszeit Frühling, Sommer, Herbst
Ausgangspunkt Bahnhof Oberlahnstein.
Endpunkt Rheinuferpromenade in Koblenz-Ehrenbreitstein.
Kartentipp Rheinsteig, topografische Freizeitkarte, Maßstab 1:50000.
Markierungen Rheinsteig-Zeichen.
Verkehrsanbindung A 3 bis Anschlussstelle Montabaur, auf B 49 nach Lahnstein.
Einkehrtipp In Lahnstein und Koblenz-Ehrenbreitstein.
Makierung Rheinsteig-Zeichen.
Für das Hochladen eigener Bilder bitte registrieren/anmelden.

Vom Bahnhof Niederlahnstein gehen wir auf der Goethestraße zum Rheinufer, schwenken dort nach links und wandern auf dem Radweg zuerst am Rhein, dann an der Lahn bis zu der Stelle, wo der Rheinsteig bei der Hochbrücke der Bäderstraße die B 260 überquert. Wir gehen etwa 200 m an der B 260 nach rechts entlang und treffen auf den Wegweiser zum Eingang der Ruppertsklamm. Noch ein kurzes Stück auf einem asphaltiertem Weg und schon stehen wir am Eingang der Klamm mit dem hölzernen Tor, das die Aufschrift »Eingang zur wildromantischen Ruppertsklamm« trägt. Auf einer Info-Tafel erfahren wir interessante Details über die Klamm und ihre Bewohner. Der Pfad schlängelt sich zwischen Felsen, stellenweise bieten Seile Halt, und so kann man die engsten (und schwierigsten) Stellen leicht Meter für Meter bewältigen. Erlen, Linden und Eschen bilden mit Hainbuchen und Rotbuchen ein lichtes Blätterdach. Bald erinnert an einem Felsen auf der linken Seite eine Tafel an den Erschließer und Behüter der Klamm, den Naturfreund Theodor Zais. Er hat zwischen 1910 und 1912 die unzugänglichen Stellen passierbar gemacht und die Klamm bis 1930 betreut.
Allmählich öffnet sich die Klamm und endet an einer Schutzhütte mit Grillplatz und Sitzgelegenheiten. Nun folgen wir einem breiten Forstweg gemeinsam mit dem Lahnhöhenweg zu einer kleinen Hütte, wo sich eine schöne Aussicht in das Lahntal bietet. Zu sehen sind der Allerheiligenberg mit der Klosterkirche und die Burg Lahneck, auf der anderen Seite des Rheins das gelbe Schloss Stolzenfels. Von hier wandern wir zu einer Wegspinne und folgen dem Rheinsteig steil aufwärts zum Rheinhöhenweg. Ihm folgen wir zu einer Gabelung mit Bank und Pavillon, wo wir nach rechts schwenken und durch Laubwald zum Lichter Kopf (325 m) aufsteigen. Hier steht ein hölzerner Aussichtsturm, den man auf 92 Stufen besteigen kann. Von der Höhe bieten sich großartige Ausblicke auf die Mittelgebirge beiderseits des Rheins.
Von der Schutzhütte beim Aussichtsturm folgen wir dem Rheinsteig abwärts, kommen durch Buchenwald zur Alten Heerstraße, die wir überqueren, und am Ende einer Wiese wieder in den Wald. Nun unterqueren wir die B 49 und wandern im Bienhorntal abwärts Richtung Pfaffendorf. Durch einen Torbogen in der Bienhornstraße gelangen wir zur Kirche von Koblenz-Pfaffendorf und dem Rhein. Hier schwenken wir nach rechts, wandern am Rheinufer entlang bis zur Pfaffendorfer Brücke und erreichen nach dem Hafen die Uferpromenade von Koblenz-Ehrenbreitstein.

Hier können Sie sich den GPS-Track in verschiedenen Formaten downloaden:

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.



Diese Tour kann auch am Handy abgerufen werden.
Hierfür bitte diesen Link in Ihrem Handy-Browser eingeben:
www.planetoutdoor.de/mobile/50214

Diese und weitere Touren finden Sie in folgendem Buch:


Rheinsteig
Der Rheinsteig wurde im Herbst 2006 als »Deutschlands schönster Wanderweg 2006« in der Kategorie Weitwanderwege ausgezeichnet. Kein Wunder, denn zwischen Bonn und Wiesbaden führt der 320 km lange Rheinsteig durch Wälder und Weinberge, immer wieder mit spektakulärem Ausblick hinunter auf den Rhein. Highlights wie das prachtvolle Schloss Biebrich, die berühmte Loreley oder die Festung Ehrenbreitstein liegen ebenso am Weg wie idyllische Weinorte oder verschlafene Dörfer. Mit diesem Buch lässt sich der Rheinsteig in 24 gut bewältigbaren Tagesetappen erwandern.




Weitere Buchtipps für diese Region:


Genusswandern Rheinsteig und Rheinburgenweg
Tassilo Wengel Genusswandern Rheinsteig und Rheinburgenweg 40 Etappenziele mit grandioser Aussicht 19.95 € Zwei Wege – ein Ziel: die Vielfalt des Rheingaus zwischen Wiesbaden und Bonn zu entdecken. Mit zahlreichen Tipps zu reizvollen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. 144 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Leichte Wanderungen im Westen Deutschlands
Vom Pfälzerwald über das Siebengebirge bis zum Teutoburger Wald, von der Vulkaneifel bis zum Niederrhein und zum Westerwald können Genusswanderer und Familien mit Kindern auf leichten Wegen die westdeutschen Mittelgebirge entdecken. Ob Drachenfels oder Mettlacher Saarschleife, ob Rühler Schweiz, Siebengebirge, Hoher Vogelsberg oder Rothaarsteig – immer führen die Wanderungen zu Highlights der Region.




Bruckmanns Motorradführer Bergisches Land
Das Bergische Land lässt keine Bikerwünsche offen, denn in der ungeahnten Landschaftsvielfalt kommt ein jeder Biker auf seine Kosten. Freuen Sie sich auf spannende Erkundungstouren auf kurvenreichen Strecken entlang rauschender Bäche, bewaldeter Hänge und lauschiger Talsperren. Die detaillierten Tourenbeschreibungen sind gespickt mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten und empfehlenswerten Einkehrmöglichkeiten. Mit übersichtlichen Roadbooks für den Tankrucksack.




Raus aus Köln · Bonn
Caspar Gebel Rennradtouren Raus aus Köln Bonn Die schönsten Nebenstrecken bis in die Eifel 19.95 € Sonnige Weinberge an der Ahr, Nebel verhangene Gipfel beim Hohen Venn, bizarre Vulkanformationen in der Osteifel - ein großartiges Trainingsrevier für Rennradler. 144 Seiten, ca. 100 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Eifel
Die Eifel gehört heute zu den klassischen deutschen Wanderregionen für alle Altersklassen. Helmut Dumler führt in abwechslungsreichen 35 Touren durch die beliebte Weinregion und das vielgestaltige Erholungsgebiet an der Ruhr. Die Ziele der Wanderungen sind Gipfel der Hocheifel, geheimnisvolle Maare, erloschene Vulkane, die großen Naturparks, aber auch Zeugen der Geschichte – Römerstädte wie Trier, mächtige Klöster und gut erhaltene Burganlagen.

Helmut Dumler : „Eifel”, 144 Seiten, mit Tourenkarten zum Herausnehmen, ca. 80 Abbildungen, ISBN 978-3-7654-3638-3, € [D] 7,50, € [A] 7,80*, sFr. 14,50, Bruckmann, www.bruckmann.de




RuhrtalRadweg
Der RuhrtalRadweg führt auf 220 Kilometern von der Quelle in der Nähe des sauerländischen Winterbergs bis zur Mündung in den Rhein bei Duisburg. Auch wenn man beim Ruhrgebiet nicht als erstes darauf kommen würde, besticht die Landschaft doch durch Ruhe. Malerische Fachwerkstädtchen, idyllische Wasserschlösser und viel Grün finden sich am Wegesrand, außerdem große Badeseen und imposante Industriedenkmäler, nur hier und da kommt der Radler an einer Großstadt längs.




Im Westen Deutschlands
Christoph Berg Die schönsten Motorradtouren im Westen Deutschlands 10 Top-Touren in und um Nordrhein-Westfalen 19.95 € Vollgepackt mit nützlichen Infos speziell für Biker: Der Motorradführer lädt ein zu zehn entspannten Touren durch Deutschlands abwechslungsreichen Westen. 144 Seiten, ca. 140 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Pfälzerwald
Der Pfälzerwald gilt als das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Entsprechend reizvoll sind die Wanderwege, die im Osten im endlosen Rebenmeer des Rheintals beginnen. Im Süden und Norden laden viele mittelalterliche Burgen zum Entdecken ein und im Westen erschließen Felsenwanderwege die imposanten Formationen aus Buntsandstein. Ein weit verzweigtes Netz von Hütten des Pfälzerwaldvereins sorgt für Wanderromantik bei Pfälzer Küche.




Die schönsten Kanutouren in NRW und Hessen
Paddeln vorbei an Wiesen und knorrigen Weiden, idyllischen Wasserschlössern oder rauchenden Industrieschloten – genau diese Vielfalt macht Nordrhein-Westfalen zu einem spannenden Kanuabenteuer. Das Land zählt allein 38.000 organisierte Paddler. Michael Hennemann hat die 21 Touren – darunter 3 Mehrtagesfahrten – so zusammengestellt, dass Kanuneulinge und Familien ebenso auf ihre Kosten kommen wie alte »Paddelhasen«.




Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein wenn Sie einen Kommentar verfassen wollen.

Es sind noch keine Kommentare zu dieser Tour vorhanden.

 

Tipps:

Die Ruppertsklamm. In diesem 11,6 ha großen Naturschutzgebiet hat sich ein kleiner Bach tief in den Devonschiefer eingeschnitten und im Laufe der Zeit ein wildromantisches, von Felsen gesäumtes Bachtal geschaffen. Seit 1936 geschützt, hat sich hier ein laubholzreicher Schluchtwald entwickelt, in dem neben Rot- und Hainbuchen im oberen Teil der Klamm an wärmebegünstigten Stellen gemeine Eschen und Sommerlinden wachsen. Seltene Farnarten wie Dorniger Schildfarn und Hirschzungenfarn gedeihen in Bachnähe, und neben verschiedenen Schmetterlingen kann man sogar seltene Arten wie den Großen Schillerfalter und den Großen Eisvogel beobachten. Das Totholz ist ein idealer Lebensraum für Spechte, aber auch Rotkehlchen und Zaunkönig haben hier ihr Revier.

Hot-Spots in der Nähe:

Ehrenbreitstein (Berg)

Der Ehrenbreitstein ist ein 118 m hoher Hügelrücken, der in einem schroffen Felsporn in das Rheintal ausläuft. Er liegt gegenüber der Moselmündun

Malbergbahn Bad Ems

Die Malbergbahn – auch bekannt als Malbergbahn Bad Ems – ist eine Standseilbahn, die zwischen dem Ort Bad Ems und einem Hotel auf dem Hohen Malber

Köppel

Der Köppel (540 m ü. NN) ist eine der drei höheren Bergkuppen der Montabaurer Höhe, einem langgestreckten Höhenzug am Rande des We

Karmelenberg

Der Karmelenberg ist ein durch vulkanische Tätigkeit entstandener bewaldeter Schlackenkegel. Er markiert das südöstliche Ende des Osteifeler Vulkan

Loreley

Die Loreley (oder Lorelei, Lore-Ley, Lurley, Lurelei, Lurlei) ist ein 132 Meter hoher, aus dem östlichen Ufer des Rheins herausragender Schieferfelse

Malberg (Westerwaldkreis)

Der Malberg gehört mit 422 m ü. NN – wie auch die Montabaurer Höhe – zu den höchsten Erhebungen im südlichen Westerwaldkreis. Um ih
Rheinland-Pfalz
Entdecken Sie die »Toskana Deutschlands« – Rheinland-Pfalz. Ob Weinberge, mächtige Burgen oder dichte Wälder und Kraterlandschaften, das Bundesland im Südwesten Deutschlands, direkt an der Grenze zu Belgien und Luxemburg, ist ein Urlaubsparadies zu jeder Jahreszeit.

Ihre Route planen:





Hier haben Sie die Möglichkeit alle wichtigen Informationen mit Karte zu dieser Tour als kompaktes PDF herunterzuladen und auszudrucken, damit haben Sie einen perfekten Begleiter für diese Tour.

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.
Startseite Touren Deutschland Rheinland-Pfalz