Quickfinder Touren

erweiterte Suche

Hotels im Zillertal

hotels_zillertal_sommer
Jetzt die besten Hotels im Zillertal mit Hotel- bewertungen für Ihren Wanderurlaub finden:
www.hotels-zillertal.com
mehr
Bruckmanns Outdoorführer

Planet-Outdoor Live!

Webcam_Fruehjahr
Jetzt NEU! Wetterbericht und Live Bilder aus zahlreichen Tourengebieten
mehr
fafit24_banner

San Carlo in Negrentino

San Carlo in Negrentino – ein Juwel romanischer Baukunst. (Bild: Eugen E. Hüsler) Talwanderung auf markierten Wegen, auch mit Kindern möglich. Einziger nennenswerter Anstieg von Prugiasco nach San Carlo in Negrentino. (Autor: Eugen E. Hüsler)
Wandern Frühling Sommer Herbst Winter
Länge der Tour 7 km
Höhendifferenz 380 m
Dauer 2 h
Schwierigkeit Leicht
Tourencharakter Im Bleniotal lassen sich nicht nur schöne Pass- und Gipfeltouren unternehmen, man kann am Brenno auch den Spuren einer über zwei Jahrtausende alten Geschichte nachspüren. Zwischen Semione, wo die längst in Ruinen liegende Burg Serravalle einst den Talzugang beherrschte, und dem Bergdorf Olivone gibt es viel zu entdecken, interessante Museen, romanische und barocke Baukunst, alte und neue Wege. Namen wie Castro und Aquila weisen auf die Römerzeit zurück; Leontica leitet sich vermutlich von dem Keltenstamm der Lepontiner ab, der hier siedelte. Und Dangio besitzt ein süßes »Geheimnis«: seine Schokoladenfabrik. Bereits um 1600 soll die Kunst der Schokoladenherstellung ins Bleniotal gekommen sein; im 18./19. Jahrhundert gründeten Emigranten entsprechende Unternehmen in Frankreich, England, ja sogar in Istanbul. Heute erinnert bloß noch die verlassene Fabrik »Cima Norma« daran. Den Wende- und Höhepunkt der Runde markiert San Carlo in Negrentino in herrlicher Aussichtslage. Der in zwei Etappen im späten 11. und im 13. Jahrhundert errichtete, flachgedeckte Bau mit seinen ungleichen Rundapsiden und dem hohen Campanile ist eines der besten Zeugnisse lombardischer Romanik im Tessin. Er bewahrt zudem gut erhaltene Wandmalereien romanischer und spätgotischer Zeit.
Beste Jahreszeit Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Ausgangspunkt Acquarossa (528 m) im Bleniotal.
Endpunkt Wie Ausgangspunkt
Kartentipp Landeskarte der Schweiz 1:50 000, Blatt 266T »Valle Leventina« mit Wanderwegeaufdruck.
Markierungen Weiß-rot-weiße und gelbe Bezeichnungen, gelbe Wegzeiger.
Verkehrsanbindung Acquarossa hat gute Busverbindungen mit Biasca (Station der Gotthardlinie) und den anderen Ortschaften des Bleniotals.
Einkehrtipp In Prugiasco, Castro, Lottigna und Acquarossa.
Makierung Weiß-rot-weiße und gelbe Bezeichnungen, gelbe Wegzeiger.
Für das Hochladen eigener Bilder bitte registrieren/anmelden.

Erstes Etappenziel an der kleinen Talwanderung ist Prugiasco (618 m), eine Viertelstunde von Acquarossa (528 m). Im Ort weist ein Schild zur Chiesa San Carlo. Über dem Graben des Ri di Prugiasco führt der Weg steil bergan, die Kehren eines Sträßchens abkürzend. Bald schon kommt die frei auf einer Wiesenterrasse stehende Kirche San Carlo in Negrentino (854 m; 1 Std.) ins Blickfeld. Hinter dem Gotteshaus geht es noch einmal kurz bergan, dann rechts zu den Häusern von Negrentino (828 m). Wir queren die Straße und gehen abwärts nach Castro (653 m; 1:30 Std.), dessen Kapelle San Antonio sehenswerte barocke Illusionsmalereien aufweist. Den Wegzeigern folgend, geht's hinab zum Brenno, der etwas weiter taleinwärts überquert wird. Jenseits des Flusses dann hinauf zur Lukmanierstraße und hinein nach Lottigna (680 m; 2:15 Std.) mit der wappengeschmückten Casa dei Landvogti, die das besuchenswerte Talmuseum (Museo di Blenio, April–Oktober Dienstag–Freitag 14–17 Uhr, Samstag/Sonntag 10–12 Uhr, 14–17 Uhr) beherbergt. Auf einem Waldweg, der parallel zur Talstraße verläuft, zurück nach Acquarossa (528 m; 2:45 Std.).

Hier können Sie sich den GPS-Track in verschiedenen Formaten downloaden:

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.



Diese Tour kann auch am Handy abgerufen werden.
Hierfür bitte diesen Link in Ihrem Handy-Browser eingeben:
www.planetoutdoor.de/mobile/41222

Diese und weitere Touren finden Sie in folgendem Buch:


Tessin
Zwischen Gotthard und Chiasso sowie dem Lago Maggiore und Graubünden erstreckt sich das Tessin. Eine faszinierende Kulturlandschaft, ein traumhaftes Stück Erde, von alpinen Gipfeln ebenso geprägt wie von mediterranem Flair und palmengesäumten Seeufern. Das Tessin mit langer Geschichte und alter Bausubstanz führt uns bei jeder Tour in die Historie des Ticino. Eugen E. Hüsler führt uns durch die Region, die er in all ihren Facetten kennt.




Weitere Buchtipps für diese Region:


Genusswandern Tessin
Eugen E. Hüsler Genusswandern Tessin Das Land hinterm Gotthard: Steine, Kastanien und Seen 19.95 € 40 Genusswanderungen führen durch die kontrastreiche Sonnenstube der Schweiz. Zwischen Seen und Gipfeln bieten sie Kultur- und Landschaftsgenuss in einem. 144 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Lago Maggiore mit Comer und Luganer See
Einst waren sie Urlaubsklassiker unserer Großeltern, heute kann man sie wieder- und neu entdecken, die großen Seen an der Südseite der Alpen und ihr alpines Hinterland. Starke Kontraste auf engstem Raum: mediterrane Seen, umsäumt von einer subtropisch-üppigen Vegetation, weltabgeschiedene Berge, teilweise von ausgeprägt alpinem Charakter. Mondän so mancher Uferort, verlassen von ihren Bewohnern zahlreiche Dörfer in den Tälern. Jede Reise hier ist eine Reise auch in die Vergangenheit, die Geschichte.




Motorrad-Wochenenden in den Alpen
Die Alpen sind Bikers Traum! Beim Klang der Pässenamen schlägt sein Herz höher. Eben diese Alpen sind das »Wohnzimmer« des bekannten Autors und Wahl-Oberbayern Heinz E. Studt. Detailliert und abwechslungsreich hat er hier seine schönsten Wochenendtrips zusammengestellt, führt uns von der Deutschen Alpenstraße über die herrliche Schweiz und das prächtige westliche Österreich ins Herz der Dolomiten und lässt das Thema genussvoll in den französischen Seealpen auspendeln. Professionelle Bilder und alle Infos für einen echten Genussurlaub vervollständigen das Buch.




Entdeckertouren Oberwallis
Eugen E. Hüsler Entdeckertouren Oberwallis 43 Wanderungen mit 4000er-Blick zwischen Aletsch und Matterhorn 19.95 € 43 ausgesuchte Genusstouren folgen historischen Wasserkanälen und führen zu Aussichtsgipfeln und über uralte Pässe. 144 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung ISBN-13: 978-3-7654-4908-6




4000er
Richard Goedeke 4000er Die Normalroute auf alle 4000er in den Alpen Bruckmann Verlag Die komplett überarbeitete und erweiterte Ausgabe des beliebten Tourenführers stellt alle Klettersteige am Gardasee, im Südtiroler Unterland, den Trentiner Voralpen, am Pasubio, den Monti Lessini und der Brenta vor. Sämtliche Touren wurden aktuell von Klettersteig-Spezialist Eugen E. Hüsler recherchiert und die Infos auf den neuesten Stand gebracht. Detaillierte Infokästen und Anstiegsskizzen ermöglichen den gewohnt schnellen Überblick.




Engadin und Mittelbünden
Peter Deuble Bruckmanns Tourenführer Engadin und Mittelbünden 50 Gipfeltouren und Höhenwege 19.95 € Das Engadin ist mehr als Bernina und Oberengadiner Seenplatte: ruhige Wandergipfel, leichte Dreitausender, schöne Höhenwege und den ältesten Nationalpark Europas. 192 Seiten, ca. 180 Abbildungen, Format 12,0 x 18,5 cm, Broschur




Genusswandern Berner Oberland
Eugen E. Hüsler Genusswandern Berner Oberland 42 Wanderungen rund um Eiger , Mönch und Jungfrau 19.95 € 42 ausgesuchte Wanderungen in die Täler, zu Aussichtsgipfeln und über Pässe des Berner Oberlandes bieten Geschichte, Kulturerlebnis und Genuss in einem. 144 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Oberwallis
Das Oberwallis ist das größte Alpental, seine Berge sind höher, die Gletscher mächtiger. Hier steht das Matterhorn, zusammen mit den meisten Viertausen- dern der Alpen. In dieser kontrastreichen Landschaft, die von Weinbergen bis zum ewigen Schnee alles bietet, ist jeder Wanderweg ein Natur- und Kulturerlebnis in einem: großartig die Kulisse, dazu überall historische und kulturelle Highlights. Und die touristische Infrastruktur lässt keinen Wunsch offen.




Berner Oberland
Das Berner Oberland ist nicht nur eine der schönsten Urlaubsregionen der Schweiz, hier wurde auch der Alpentourismus sprichwörtlich “erfunden”. Die Anziehungskraft der faszinierenden Bilderbuchlandschaft am Fuße von Eiger, Mönch und Jungfrau ist ungebrochen. Blaue Seen und firnbedeckte Gipfel, wiesengrüne Täler, schroffe Felsen und schmucke Bauerndörfer prägen diese abwechslungsreiche Region im Herzen Helvetiens - dem Wander-Wunderland Schweiz.




Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein wenn Sie einen Kommentar verfassen wollen.

Es sind noch keine Kommentare zu dieser Tour vorhanden.

 
Hot-Spots in der Nähe:

Lepontinische Alpen

Die nicht mehr oft gebrauchte Bezeichnung Lepontinische Alpen umfasst die Gebirgszüge zwischen dem Simplonpass im Westen, dem Splügenpass im Osten u

Piz Badus

Der Piz Badus vom Rossbodenstock aus gesehen.

Oberalppass

Der Oberalppass (rätorom. Alpsu) verbindet die beiden Schweizer Ortschaften Sedrun in der Surselva im Kanton Graubünden mit Andermatt im Urserental,
Tessin
Das Tessin – einzigartig und zugleich zweifach. Während auf den Gipfeln noch der Schnee liegt, herrscht rund um die Seen mildes, mediterranes Klima. Nirgendwo lässt sich das harmonische Zusammenspiel dieser natürlichen Gegensätze so direkt erleben wie im Tessin. Die schönsten Bergtouren finden Sie hier!

Ihre Route planen:





Hier haben Sie die Möglichkeit alle wichtigen Informationen mit Karte zu dieser Tour als kompaktes PDF herunterzuladen und auszudrucken, damit haben Sie einen perfekten Begleiter für diese Tour.

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.
Startseite Touren Schweiz & Liechtenstein Tessin