Quickfinder Touren

erweiterte Suche

Hotels Arlberg

Hotels Arlberg Winter
Einsames Hotel gesucht? Top 4* und 3* Hotels für Skivernügen und Wellness finden Sie auf www.hotels-arlberg.com
mehr
Buchtipps Winter

Planet-Outdoor Live!

Webcam Herbst
Jetzt NEU! Wetterbericht und Live Bilder aus zahlreichen Tourengebieten
mehr

Von der Stieglitzecke zur Hanskühnenburg

Die Wege auf dem Ackerkamm sind fahrradtauglich und im Winter beliebte Skirouten. (Chris Bergmann) Leichte Wald- und Aussichtswanderung auf fahrradfähigen Wegen. (Autor: Chris Bergmann)
Wandern Frühling Sommer Herbst
Länge der Tour 14 km
Höhendifferenz 200 m
Dauer 4 h
Schwierigkeit Mittel
Tourencharakter Der bequeme Ackerrundweg von der Stieglitzecke zur Hanskühnenburgbaude und auf dem Reitstieg zurück ist einer der schönsten und aussichtsreichsten Höhenwanderwege im Nationalpark Harz.
Beste Jahreszeit Frühling, Sommer, Herbst
Ausgangspunkt Parkplatz und Bushaltestelle Stieglitzecke (800 m).
Endpunkt Wie Ausgangspunkt
Kartentipp Wandern im Westharz (Landesvermessungsamt Niedersachsen).
Markierungen Namentliche Ausschilderung, x und blaues Dreieck.
Verkehrsanbindung B 242 Clausthal-Zellerfeld – Braunlage.
Einkehrtipp Hanskühnenburgbaude (geöffnet 9–18 Uhr, Ruhetag Donnerstag).
Makierung Namentliche Ausschilderung, x und blaues Dreieck.
Für das Hochladen eigener Bilder bitte registrieren/anmelden.

Von der Stieglitzecke bei der Magdeburger Hütte (Schutzhütte) weist die Markierung »x« des Europäischen Fernwanderwegs 6 zunächst in sachtem Anstieg den Weg auf den Ackerkamm, auf dem seit Menschen-gedenken der »Fastweg« (Firstweg) verlief, wechselt dann jedoch bald hinab in die bewaldete Südflan-ke des Kamms. Der aus besonders verwit- terungsresistenten Quarziten aufgebaute, sich weit über die umliegenden Gebiete erhebende Acker-Bruchberg-Zug durchzieht den gesamten Oberharz zwischen Torfhaus und Osterode/Herzberg und fungiert als bedeutender Regenfänger. Wo sich der Kamm zum Rücken verbreitert, haben sich ausgedehnte Moore gebildet, die heute in der Ruhezone des Nationalparks liegen; der Wanderweg bietet vor allem anfangs schöne Einblicke in die Randzonen der Moore, in denen zur Mittsommerzeit das Wollgras flockt. Zwischendurch lädt am fahrradfähigen Forstweg, der Ackerstraße, eine Schutzhütte zur Rast. Bald darauf passieren wir die Verzweigung, an der sich der Europäische Fernwanderweg 6 talwärts nach Sieber verabschiedet, und wandern geradeaus durch die Wälder auf der bequemen, weitgehend eben im Hang verlaufenden Ackerstraße (Markierung »blaues Dreieck«). An der Wegkreuzung Teilungspfahl wechseln wir, der Markierung »blaues Dreieck« folgend, rechts hinauf auf die windungsreiche Zufahrt zur Nationalpark-Waldgaststätte Hanskühnenburg. Das in einem Aussichtsturm untergebrachte Ausflugsrestaurant wird zwar als höchstgelegene »Waldgaststätte« des Nationalparks Harz bezeichnet, tatsächlich erhebt sich der Aussichtsturm auf einer weitgehend entwaldeten Freifläche, die ein exzellentes Hoch- und Oberharzpanorama gewährt. Jenseits des Siebertals liegt die Bergstadt Sankt Andreasberg inmitten von Bergwiesen, dahinter ragen Achtermann, Wurmberg und Brocken auf, und bei guter Fernsicht schweift der Blick von der windumtosten Höhe über den Südharz hinweg auf das Thüringer Becken und bis hin zum Thüringer Wald, während sich im Westen jenseits des Leinetals die Kuppel des Sollings im Weserbergland rundet.
Der Rückweg folgt dem ebenfalls fahrradfähigen Reitstieg an der Hanskühnenburgklippe vorbei durch den Nordwesthang des Ackerkamms. Während sich auf der Ackerstraße immer wieder reizvolle Ausblicke über das Siebertal ergaben, bietet der Reitstieg Fernblicke über das Sösetal hinweg auf Clausthal-Zellerfeld, auf die Berge längs des Innerstetals und das Harzvorland. Nach knapp zwei Stunden ab der Hanskühnenburg sind wir zurück an der Stieglitzecke.

Hier können Sie sich den GPS-Track in verschiedenen Formaten downloaden:

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.



Diese Tour kann auch am Handy abgerufen werden.
Hierfür bitte diesen Link in Ihrem Handy-Browser eingeben:
www.planetoutdoor.de/mobile/10023

Diese und weitere Touren finden Sie in folgendem Buch:


Harz
Der Harz ist das höchste Mittelgebirge im Norden Deutschlands mit dem höchsten Punkt, dem Brocken auch »Blocksberg« genannt. In Rund- und Streckenwanderungen führt der Autor zu den Höhepunkten herausragender Naturschönheit und bedeutender Kulturschätze im Harz. Ein Kranz berühmter Burgen, Fachwerkstädte und Kathedralen umgibt das Gebirge, das zu den ökologisch wertvollsten Gebieten Deutschlands zählt. Ein vielseitiges Gelände für Wanderungen.




Weitere Buchtipps für diese Region:


Radfernwege in Deutschland
Donau-Radweg, Elbe-Radweg, Altmühl-Radweg ... man kennt diese Radwege. Jeder kennt sie. Aber haben Sie schon mal vom Gurken-Radweg, Rad up Pad oder Rennsteig-Radwanderweg gehört? Bernhard Pollmann hat für Sie die schönsten Radfernwege in Deutschland zusammengestellt, darunter altbekannte oder auch Geheimtipps. Detailkarten zu jedem Radweg, Infos zu Streckenverlauf, Länge und Charakteristik ermöglichen einen schnellen Überblick und erleichtern die Auswahl der richtigen Radreise.




Motorrad Traumstraßen
Hans Michael Engelke Motorrad Traumstraßen Die schönsten Motorrad-Strecken in Deutschland 29.95 € Endlich in Buchform: Alle Routen der Tourenfahrer-Erfolgsserie »Traumstraßen in Deutschland«. Für wahrhaft unvergessliche Stunden und Tage im Sattel. 144 Seiten, ca. 160 Abbildungen, Format 24,3 x 26,5 cm, Hardcover




Die schönsten Kanutouren in Deutschland
Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, sich im Kanu durch unberührte Flusslandschaften treiben zu lassen? Michael Hennemann präsentiert in seinem Kanuführer Deutschlands schönste Touren zum Sofort-Lospaddeln. Die wichtigsten Kanuvermieter und die besten Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten findet man in diesem Buch genauso wie Hinweise zu Sehenswürdigkeiten und Angaben zur Schwierigkeit der Tour – ein verlässlicher Begleiter auf jeder Tour.




Thüringer Wald
Der Autor stellt herrliche Wanderungen im Thüringer Wald vor. Aus den Niederungen zu den Höhen des Rennsteigs, von malerischen Dörfern auf zahlreiche Gipfel mit schönen Aussichten, durch stille Täler, zu idyllischen Seen. Berühmte Ziele wie die Wartburg bei Eisenach, der Kickelhan bei Ilmenau, das Naturschutzgebiet Vessertal oder der Große Inselsberg lassen sich leicht erwandern. Der Thüringer Wald ist ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde.




Rennsteig
Als berühmter Höhenweg vom Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und einem kleinen Teil des Frankenwaldes, zieht sich der Rennsteig von Hörschel am Mittellauf der Werra bis nach Blankenstein an der Saale. Die von Tassilo Wengel vorgestellten Wanderungen sind eine Kombination aus vierzehn kurzen Etappen direkt entlang der 168,3 Kilometer »R«-Weg und Rundwanderungen in die nähere Umgebung.




Niedersachsen
Ob Lüneburger Heide, Wendland oder Weserbergland – Niedersachsen ist mit viel Wasser und unberührter Natur das optimale Kanuland. Ob Anfänger oder erfahrener Kanute, ob Tagestour oder mehrtägiger Flussurlaub – dieser Kanuführer steht in jeder Situation mit präzisen Karten und fundierten Hinweisen zu Ein- oder Ausstiegs- und Gefahrenstellen sowie Übernachtungsmöglichkeiten zur Seite und lässt auch das kulturelle und touristischen Angebot entlang der Ufer nicht außer Acht.




Rhön
Der weite Blick hat die Rhön berühmt gemacht und ihr den Beinamen »Land der offenen Fernen« verliehen. Obwohl nur 700 bis 900 Meter hoch, zeigt sie mit bewirtschafteten Hütten, Höhenkreuzen und Pflanzen wie Enzian mitunter alpinen Charakter. Die hier vorgestellten Wanderungen führen ins fast waldfreie Zentrum der Hohen Rhön, in das Waldgebirge im Süden, an die Kuppenrhön, zur sanft anmutenden Vorderrhön und zum ehemaligen deutsch-deutschen Grenzgebiet.




Rhön
Norbert Forsch Genusswandern Rhön 35 Rundtouren imLand der offenen Fernen 19.95 € 35 Rundwanderungen, vom Spaziergang bis zur Tagestour, führen Sie zu berühmten Wanderzielen aber auch zu echten »Geheimtipps«. Inklusive vieler Tipps zum leiblichen Wohl. 144 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung




Weser-Radweg
Der Weser-Radweg ist mit seinen Sehenswürdigkeiten und der hervorragenden fahrradtouristischen Infrastruktur einer der attraktivsten Radfernwege Europas. Man folgt dem Fluss auf der flachen, bequemen Radroute auf knapp 500 km bis zur Mündung in die Nordsee. Durch vier Bundesländer geht die abwechslungsreiche Fahrt vorbei an Burgen, Felsen, Windmühlen, hübschen Altstädtchen und Fachwerkdörfern bis zu den Krabbenkutter- und Seehäfen längs der Küste.




Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein wenn Sie einen Kommentar verfassen wollen.

Es sind noch keine Kommentare zu dieser Tour vorhanden.

 

Tipps:

Mountainbike und Ski. Der beschriebene Rundkurs wurde von der Nationalparkverwaltung fahrradfähig ausgebaut, die beschriebene Route zählt zu den bequemsten und schönsten Höhenradrouten im Harz; die einzige schweißtreibende Passage ist der kurze Aufstieg zur Hanskühnenburg. Im Winter folgt der fahrradfähigen Route die Ackerloipe (13,5 km), einer der schönsten Langlaufrundkurse im Nationalpark Harz.

Hot-Spots in der Nähe:

Großer Knollen

Der Große Knollen (auch Groß Knollen genannt) ist ein 688 m hoher Berg im südwestlichen Teil des Harzes in Niedersachsen (Deutschland).

Schalke (Harz)

Die Schalke ist ein 762 m ü. NN hoher Berg im Oberharz (Niedersachsen, Deutschland). Er liegt im Landkreis Goslar nördlich von Claust

Bocksberg (Harz)

Bocksberg ist der 726 m ü. NN hohe Hausberg des Goslarer Stadtteils Hahnenklee, welcher südöstlich am Oberharzer Kurort liegt.

Rammelsberg

Beim Rammelsberg handelt es sich um einen 635 m hohen Berg südlich von Goslar, der insbesondere wegen seines Bergwerkes bekannt ist.

Ravensberg (Harz)

Der Ravensberg ist ein 659 m hoher Berg im Südharz (Niedersachsen, Deutschland). Er liegt relativ exponiert und weithin sichtbar im Landkreis Os

Scharfenstein (Harz)

Der Scharfenstein ist heute eine Rangerstation mit Selbstbedienungsimbiss im Nationalpark Harz unterhalb der 698 m ü. NN hohen Scharfensteinklip
Niedersachsen
Entdecken und staunen, erleben und genießen Sie Niedersachsen! In diesem Bundesland in Nordwestdeutschland ist das leicht gemacht: prächtige Schlösser und Burgen, endlose Flüsse und Felder, Windmühlen und weiße Strände warten auf Sie!

Ihre Route planen:





Hier haben Sie die Möglichkeit alle wichtigen Informationen mit Karte zu dieser Tour als kompaktes PDF herunterzuladen und auszudrucken, damit haben Sie einen perfekten Begleiter für diese Tour.

Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie angemeldet sein.

Sie sind noch nicht registriert?
Dann können Sie sich hier kostenlos ein Konto einrichten.
Startseite Touren